Kolpinghaus

1888 wurde in unserer Stadt der Gesellenverein gegründet, dessen Heimat das Kolpinghaus an der Kolpingstraße wurde und bis heute ist.Diente das Haus früher den Wandergesellen als Aufenthaltsort während der Ausbildungszeit, so ist es heute Heimat von über 600 Kolpingmitgliedern, die sich sozial, kulturell, politisch und christlich engagieren. Geistlich wird unsere Kolpingsfamilie von unserem Präses, Dechant Christoph Rensing betreut.Den Gedanken Adolf Kolpings folgend haben die Aufgaben unseres Verbandes sich weiterentwickelt und verändert. So entstand ein neues Leitbild.
  • kolpinghaus_01

 

Im Ergeschoss befindet sich die Gaststätte, der Gildesaal, der Mehrzweckraum, unser Wohnzimmer und die Küche. Diese Räume werden hauptsächlich als Übungsräume für unsere Musikgruppen und für die Brauchtumsfeste und Feierlichkeiten genutzt.
Eine moderne, datenbankgestützte Nutzerverwaltung sichert jederzeit die notwendige Verfügbarkeit der Räume.
Hier gehts zur Anfrage!

Die 1. Etage beherbergt kindgerechten Räume für die Kolping-Spielgruppen und Räume für den Spielmannszug und das Blasorchester. Ebenfalls sind in der 1. Etage ein Versammlungsraum und Lager- und Sanitätsräume. Die 2. Etage steht zur Zeit leer und kann bei Bedarf ausgebaut werden. Das Haus wurde in den Jahren 2003-2006 mit über 14000 Stunden Eigenleistung komplett saniert.

 

  • kolpinghaus_02_lbb
  • kolpinghaus_07_lbb
  • kolpinghaus_08_lbb
  • kolpinghaus_11_lbb
  • kolpinghaus_12_lbb
  • kolpinghaus_13_lbb
  • kolpinghaus_14_lbb
  • kolpinghaus_15_lbb

Simple Image Gallery Extended